Sprache auswählen

1. Wie man im Inneren lebt

Eric Keller

 

Ich möchte meine Geschichte mit Ihnen teilen

Ich komme aus einem ein bewegten Leben.

In sechs Ländern habe ich gelebt: Schweiz, U.S.A., Holland, Kanada, Deutschland und Spanien. So habe ich Schweizer- und Standarddeutsch, Französisch, Englisch und Spanisch gelernt. Ich bin jetzt im Ruhestand.

Warum bin ich so viel gereist? Um meinen Lebensunterhalt als Universitätsprofessor zu verdienen.

Obwohl ich als Phonetiker, Linguist und Psychologe ausgebildet wurde, habe ich schlussendlich zumeist Informatik unterrichtet. So kombinierte ich meine linguistische Ausbildung mit meinem Interesse an der Gehirnfunktion und nutzte die Computertechnologie, um die Forschung zur Sprachsynthese voranzutreiben. Damit habe ich meinen Lebensunterhalt und jetzt meine Rente verdient.

Aber hier biete ich Ihnen einen grossen Sprung an: Ich möchte Sie in ein modernes spirituelles Leben einführen.

  • Sie können sehr wenig "religiöses" Gepäck mitbringen: keine "-ismen" per se, aber bitte bringen Sie einen tiefen Sinn für Moral, gegenseitigen Respekt und Anstand mit.
  • Und bringen Sie auch den Glauben an eine fortgesetzte spirituelle Existenz des Menschen mit: stellen Sie sich ein Leben nach dem physischen Tod vor, sowohl wie eine Hierarchie von spirituellen Existenzen (spirituelle Ebenen). Stellen Sie sich dazu vor, dass wir unsichtbare Berater haben, die möglicherweise durch Meditation konsultiert werden können.

Wenn das alles auf Sie zutrifft, können wir gemeinsam beginnen.

Mein Tag

Ich lebe jeden Tag ein spirituelles Leben, den ganzen Tag lang. Ich lerne jeden Tag dazu, und ich helfe anderen, so gut ich kann. Ich bin nicht stolz darauf, so zu leben, es ist einfach die einzige Art, wie ich leben kann.

Wie bin ich zu diesem Punkt gekommen?

Ich hatte das Glück, intelligente und ehrlich arbeitende Eltern zu haben. Schon früh wurde mir beigebracht, dass Ehrlichkeit im Leben immer die beste Lösung ist – aus langer oder kurzen Sicht. Das war ein sehr guter Start ins Leben, aber es war nicht genug. In unserer komplexen Welt brauchte ich auch viele weitere Lösungen, um gut zu funktionieren, und das war eine lebenslange Herausforderung.

In meinen Zwanzigern und Dreissigern studierte ich die verschlungenen Wege der menschlichen Psychologie:

- Wie konstrieren wir zum Beispiel unser Verständnis von menschlichem Verhalten?

- Und wie lassen wir uns regelmässig durch vorgefasste Meinungen ablenken?

- Wie kommen wir von falsch verstandenen Vereinfachungen wieder zurück – vor allem, wenn wirtschaftliche und politische Ideen begonnen haben, sich solche falsche Vorstellungen zunutze zu machen?

- Wie können wir uns von übertriebenen Ambitionen in falsche Wege geleitet werden?

- Wie entpuppen sich viele Versprechen als fehlgeleitet, wenn man sie an ihrer langfristigen Entwicklung misst?

- Wie kommt es, dass wir inmitten all unserer besten Absichten unsere tiefen menschlichen Ziele aus den Augen verlieren, nicht nur für uns selbst, sondern auch für die Menschen um uns herum?

- Und wie können wir jenseits dessen, was wir anfassen und sehen können, nach noch wichtigeren Wahrheiten suchen, die sich dahinter verbergen?

Dies sind bedeutsame Fragen, und wir kämpfen täglich mit vielen von ihnen. Doch bei jedem Thema sind langsame und schrittweise Veränderungen möglich. Ich habe mich auf das konzentriert, was ich in meinem Studium gelernt habe, um hier und da ein wenig zu helfen.

Persönliche Antworten

In meinem Studium wurde ich zum Lebensberater ausgebildet, um anderen zu helfen.

Ich hatte gelernt, zu verstehen, wie andere mit vergangenen Schmerzen zu kämpfen hatten oder sogar darunter litten, selbst wenn sie sie verbargen. Das hat mich in letzter Zeit dazu gebracht, viele andere zu coachen. Ich nutze alle Werkzeuge, die die moderne Psychologie bieten kann.

Im Laufe meines Studiums erlernte ich eine wirksame Therapie für meine eigene Person, um mich von vielen meiner eigenen Einschränkungen zu befreien. Später habe ich diese Techniken bei anderen angewendet, die schwer verletzt waren oder meine Hilfe brauchten.

Die wesentlichen Werkzeuge sind recht einfach. Ich verwende verschiedene gängige Meditationstechniken, aber im Gegensatz zu anderen konzentriere ich mich auf interne Bilder, die sich während der Meditation bilden. Die Schaffung eines konkreten geistigen Bildes ermöglicht es uns, eine Vorstellung von unserem zukünftigen Leben mit den Menschen um uns herum zu entwickeln. Diese Bilder bilden neue Muster für die Genesung, von Missbrauch und von abscheulichen Erinnerungen. Dies ist heute ein wesentlicher Bestandteil vieler Programme zur Traumabewältigung, und ich unterstütze diese Perspektive voll und ganz.

Telepathie

Das Besondere an meiner Arbeit ist, dass ich jetzt Telepathie einsetze.

Dies ergab sich aus meiner lebenslangen Meditationsausbildung. Mit Hilfe konzentrierter Bilder lernte ich allmählich, immer stärkere Verbindungen zu denjenigen herzustellen, die meine Hilfe wünschten.

An einem bestimmten Punkt, vor etwa einem Vierteljahrhundert, begannen diese Verbindungen einige einzuschliessen, die nicht physisch am Leben waren. Ich erinnere mich an das Schlüsselereignis. Als ich eines Morgens aufwachte, hatte ich eine völlig realistische Erinnerung an meinen Vater. Er war ein paar Monate zuvor gestorben, und nun erschien er völlig real und sichtbar vor mir. Er trug seinen üblichen Geschäftsanzug und sah so aus, wie ich ihn sah, als er etwa 50 Jahre alt war.

Ich war sehr bewegt, ich umarmte ihn, aber dieses Bild zerbrach einfach in Scherben und fiel weg. Er verschwand auf der Stelle. Von diesem Moment an hatte ich vermehrt Begegnungen mit Personen, die nicht mehr unter den Lebenden weilen.

Sie hören mich

Vor etwa vier Jahren, nach vielen weiteren Jahren der Bildfokussierung, entdeckte ich eine weitere überraschende Tatsache: Manche Menschen können mich tatsächlich hören, wenn ich meinen imaginären Fokus auf sie richte. Einige berichten, dass sie innere Gefühle oder Botschaften von mir erhalten. Andere hören mich in einer anderen Sprache als dem Englisch, das ich benutze (in einem Fall Niederländisch, in einem anderen Spanisch).

Diese Möglichkeit steht unter meiner direkten Kontrolle: Ich kann sie ein- und ausschalten oder im Handumdrehen von einer Person zur anderen wechseln. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass wir Gemeinsamkeiten in Bezug auf Ziele, Interessen und/oder Lebensstil haben. Ich kann meine Gedanken auf sie richten und, was noch wichtiger ist, ich kann ihre Antworten über mein Pendel oder über das I Ging1 empfangen. Dies ermöglicht einen zuverlässigen, wenn auch etwas komplizierten Austausch. Jeden Tag befinde ich mich in "Gesprächen" mit verschiedenen Klienten oder mit meinen geistigen Führern.

In meiner nächsten Evolutionsstufe hoffe ich, ihre Antworten auch in meinen Ohren hören zu können. Aber meine Berater sagen mir, dass dies noch einige Jahre dauern wird.

Wie "funktioniert" das? Brauche ich Hilfe von meinen geistigen Begleitern, oder ist es nur eine menschliche Fähigkeit, die ich verfeinert und in den Vordergrund gestellt habe? Meine Geistführer sagen mir, dass alle Menschen eine angeborene Fähigkeit haben, durch Telepathie zu kommunizieren. Es ist eine Form von Resonanz, Training und Überzeugung. Wenn man auf intelligente Weise daran arbeitet, wird sie wachsen, wie so viele andere menschliche Fähigkeiten auch.

Arbeit mit meinen spirituellen Freunden

Meine Geschichte wurde mit dem Beginn der Covid-Ereignisse noch intensiver.

Im Mai 2020 wurde ich telepathisch kontaktiert, um mit geistigen Wesen der elften spirituellen Ebene zu arbeiten. Ich war so überrascht wie jeder andere, diesen klaren inneren Ruf zu erhalten. Die Botschaft war so klar wie ein Telefonanruf über eine klare Verbindung.

Ich bat meine geistigen Führer zu überprüfen, ob es sich nicht um einen bösen Trick von irgendwelchen negativen Wesenheiten handelte. Nein, alles war in Ordnung.

Von da an wurde alles so alltäglich, als ob es in der alltäglichen Realität in unserem physischen Raum geschähe. Ich wurde einem Hauptkommandeur zugeteilt, der für lateinamerikanische Angelegenheiten zuständig war. Wir organisierten und führten in jenem Sommer mehrere Rettungseinsätze in Brasilien und Venezuela durch. Ich besorgte mir detaillierte Karten der betroffenen Gebiete, stellte viele Fragen und erhielt von meinen Befehlshabern umgehend detaillierte und angemessene Antworten. Dann führten wir die Aktion durch, die in jenen Fällen darin bestand, wichtige Zeitfenster zu erhalten und den betroffenen und bedürftigen Personen nützliche geistige Anregungen zu geben.

Alle diese Aktionen waren jedoch im Wesentlichen nicht nachvollziehbar. Manchmal erhielt ich Hinweise darauf, dass eine bestimmte Gefahr nicht mehr vorhanden war. Aber ich habe nie einen eindeutigen Beweis für eine Aktion erhalten, die wir unternommen haben. Hat diese und jene Aktion wirklich so stattgefunden, wie sie von meinen Befehlshabern beschrieben worden war? In diesem Sommer 2020 war ich an Aktionen in Europa, in Nord- und Südamerika, in Japan, in Australien und in der Antarktis beteiligt. Aber nie erhielt ich eine eindeutige Bestätigung für eine unserer politischen oder militärischen Aktionen in diesen Gebieten.

Angemessene Abstreitbarkeit

Warum war das so? Bevor wir an etwas glauben, müssen wir überprüfen, ob es wahr ist. Das ist die Kardinalregel jeder Wissenschaft und jeder logischen Arbeitsweise. Aber hier waren die Dinge eindeutig so aufgebaut, dass ich die Überprüfung nicht mit der gebotenen Sorgfalt durchführen konnte.

Nachdem ich eine Zeit lang über dieses Thema nachgedacht hatte, wurde mir klar, dass dies Teil des allgemeinen geistigen Plans ist. Auf den Ebenen ihrer spirituellen Kräfte haben sie sich traditionell gewünscht, dass wir erdgebundenen Menschen unsere eigenen Taten verwalten und bereinigen. Aber wenn wir es übertreiben und die gesamte menschliche Existenz in Gefahr bringen, können sie, zumindest in der Dimension, in der ich lebe, gewaltige Kräfte in Bewegung setzen, um die Menschheit zu retten, so dass wir das menschliche Leben fortsetzen können.

Ich habe also keinen unwiderlegbaren Beweis für die Aktionen, an denen ich in der 11. und später in der 12. Ebene teil nahm. "Angemessene Abstreitbarkeit" ist Teil des Pakets. Obwohl ich klar und logisch über meine vielen Erfahrungen auf der 11. und 12. Ebene sprechen kann, kann alles, was ich sage und schreibe, in Frage gestellt und geleugnet werden.

Und das soll auch so sein.

Hier ist also das globale Fazit dieser Botschaft: Wenn Ihr geistiger Zustand es zulässt, fühlen Sie sich bitte eingeladen, die Botschaften und Informationen, die ich auf dieser Website veröffentliche, zu berücksichtigen. Ich achte sehr darauf, dass jedes Detail mit den Absichten übereinstimmt, die mir von der 11. und 12. Ebene gegeben werden. Es ist meine Antwort auf die Frage der "Urteilsvermögen", das von vielen in spirituellen Kreisen gestellt wird.

Ich freue mich, wenn meine Schriften bei Ihnen auf Resonanz stossen. Ich bin ein Leben lang auf der Suche nach ehrlichen Antworten auf schwierige Fragen gewesen. Wenn nicht jetzt, dann vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt, an dem Sie sich mit diesen Gedanken auseinandersetzen. Sie können meine Schriften lesen, und viele weitere Erklärungen können auch dort gefunden werden.

Diese gesamte Botschaft wurde von mehreren Mitgliedern der 12. spirituellen Ebene gelesen und unterstützt.

Und ja, "jene" können die Nachrichten, die ich auf meinen Bildschirm lege, lesen und kritisieren, obwohl ich sie nicht sehen kann. Ich frage sie einfach, ob sie bereits eine Kopie haben, und ein paar Sekunden später bekomme ich das Ja-Signal in meine Hände.

1  Siehe interdimensionale Kommunikationsmittel in meinem "Aufstieg".